Willkommen bei Jutta Qu'ja Hartmann schmuckleiste
Tausend Augen?
Seeadler der neuen Welt © Fotolia

818

Faszination und Wirkung von Body–Reading.

Vor ein paar Wochen habe ich meinen Ordner vorgeholt und gezählt und das Ergebnis hat mich sprachlos gemacht — 818. Seit Beginn 1995 und damals waren es vier Freunde die es erleben wollten, haben 818 Menschen am Body–Reading I teilgenommen, Mehrfach–Besuche nicht mitgezählt.
Was genau macht die Faszination und den Nutzen von Body–Reading aus? Ich versuche es einmal zu beschreiben: Wir alle wissen, dass die Erlebnisse unserer Kindheit Einfluss darauf haben, wie wir später der Welt begegnen, die Welt bewerten und uns in ihr verhalten.
Positive Kindheitserlebnisse stärken unser Selbstvertrauen und machen uns Mut. In vergleichbaren Situationen sind wir dann unser ganzes Leben lang entspannt und gelassen und werden sogar in unbekannten Situationen vertrauensvoll, mutig und entspannt sein. Belastende, negative Erfahrungen lassen uns ängstlich und frustriert werden, unter vergleichbaren Rahmenbedingungen erwarten wir selbst Jahrzehnte später, dass es schwierig werden wird, nicht gut verlaufen kann und sind schon vorher angespannt und belastet.
Und da wir alle in unserem Leben Schweres erlebt haben und Strategien entwickelten damit umzugehen, zeigen sich bei uns allen bestimmte Verhaltensweisen, wenn wir in Anspannung geraten: Manche von uns werden forsch, andere vermeiden Situationen die in die bekannte Richtung gehen könnten, manche werden ganz sanft und versuchen als Person möglichst keine Angriffsfläche zu bieten und wieder andere entwickeln sich zu Kämpfern. Wir hatten und haben unterschiedliche Möglichkeiten, mit dem Erlebten umzugehen und wählten, was zu unserer inneren Natur am besten paßte und leben es heute entsprechend unserer Gewohnheit.

Die Entwicklung unserer Verhaltensstrategien steht im Zusammenhang mit unserem persönlichen Leben und daher verorten wir dieses Verhalten als Teil unserer individuellen Persönlichkeit.

Im Body–Reading schauen wir uns an, wie Stress in der Kindheit uns als Menschen formte, wann genau der persönlichkeitsprägende Stress in unserem Leben wirkte, wo genau er in die Entwicklung unseres Selbst eingewirkt hat und welchen Einfluss er auf unsere Gefühle, unser Verhalten und unseren Körper hatte und bis heute hat.
Wir verstehen, dass unsere innere freie Person die ganze Zeit in unserem Leben gegenwärtig ist und von uns unter einer Schutzschicht gehütet wird und dass es möglich ist, diese freie Person ins Leben zu holen. Wir fassen Mut diese Schutzschicht abzutragen — nach und nach, in unserem individuellen Tempo — und lernen, das darunterliegende starke, eigenwillige und wunderbare Selbst selbstbewußt zu leben — es gibt keinen Grund mehr, diese Person nicht zu sein, außer der Angst aus Kindertagen, es könnte etwas passieren.

Wir lernen unsere inneren Stress–Strategien kennen — welche Verhaltens– und Denkmuster wir nutzen, um mit Stress im Alltag umzugehen und wie sich das in unseren Kontakten, in der Partnerschaft und in unserem Alltagsleben auswirkt. Und wir verstehen, daß unsere Reaktionen auf Stress keine durch und durch individuellen Muster sind, quasi unsere persönlichen Verhaltensweisen die uns ausmachen, sondern allgemein übliche Schutzfunktionen, die wir ablegen können, ohne uns selbst zu verlieren — im Gegenteil, wir verstehen unsere Stressreaktionen, können aus ihnen heraustreten und unser individuelles Selbst wird klar zu Tage treten — das Leben wird lebendig, wir fühlen uns frei.

Und wir verstehen die Stressreaktionen anderer Menschen, begreifen, dass dies ihre Strategien sind und diese nichts mit uns zu tun haben, sondern einfach ihre erworbenen Stress–Verhaltensweisen sind. Wenn wir es nicht mehr auf uns beziehen müssen, dann bleiben wir in Kontakten entspannter und können selbst in belasteten Situationen annehmen was zu uns gehört, lassen was zu anderen gehört und unser inneres Lächeln bewahren. Das fühlt sich super an!

Wenn du auch zu denen gehören möchtest, die im Sturm lächeln können, über ihre emotionalen Eruptionen lachen können und Freude am Leben haben, dann erlebe dein eigenes Body–Reading. Termine findest du hier.

Liebe Grüße,
eure Jutta Qu'ja

 

Zurück zu den Veröffentlichungen