Jutta Qu'ja Hartmann

Über mich …

Auf meinem Weg als Schamanin bin ich 1990 angekommen, da begannen meine schamanischen Lehrjahre. Mein Leben ausschließlich schamanisch zu leben, begann 1995.

Meine Liebe gilt der Schönheit von Großmutter Erde. Als Ausdruck meiner Liebe trage ich seit 1994 meinen Medizinnamen Qu’ja. Der heißt: Die auf dem Weg ist, die zum Licht geht, die im weiblichen Herzen tanzt.

Bevor ich meinen schamanischen Weg begann, habe ich studiert. Grundstudium in Physik (Bremen) und Medizin (Köln) und habe 10 Jahre im medizinischen Bereich (Uniklinik Köln u. a.) gearbeitet. Vor und während meines Studiums in Bremen habe ich bei meinem Vater Wulf Hartmann in seiner Künstler–Werkstatt gearbeitet.

Sport und Körperarbeit unterrichte ich seit 1977 (Trampolin, Rock’n’Roll, Körpererfahrung …), Yoga und Atemarbeit seit 1993. Ich wurde in Europa, USA und Indien ausgebildet und habe dort mehrere Monate in Yoga-Ashrams gelebt.

Ich liebe es, kooperativ zu arbeiten, daher bin ich Teil eines Teams von Spezialisten. Aus verschiedenen Disziplinen kommen wir zusammen und forschen nach Wegen und Lösungen für komplexe Fragen, die uns in unserer Arbeit begegnen.

Ich begleite Menschen auf ihrem Weg

In Einzelarbeit begleite ich Menschen, die Hilfe bei psychischen, körperlichen oder spirituellen Problemen suchen: „Raus aus dem Problem, hin zur Lösung.“ Ich unterstütze auch bei schwerwiegenden Anliegen.

Wesentliche Merkmale meiner Begleitung sind Ruhe, Offenheit, Klarheit und tiefe Inspiration.

Meine Schwerpunkte

  • Ursachen für Probleme aufdecken.
  • Lösungen entwickeln und praktisch umsetzen.
  • Anwendung und Weiterentwicklung schamanischer Heilarbeit.
  • Menschen auf ihrem spirituellen Weg unterstützen und begleiten.
  • Entwickeln wirksamer Methoden zum Auflösen von Körperblockaden und einschränkenden Mustern.
  • Wissen aus der Traumwelt empfangen und weitergeben.

Meine Erfahrungen mit Jutta Qu'ja ...

Veröffentlich­ungen über Jutta Qu'ja

Film über Juttas Arbeit:
René Gluschek: Die andere Wirklichkeit, 2020 (Projekt der Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften.)

Bildband über Juttas Arbeit:
Thomas Ernsting: Schamanismus heute — Alles lebt. Neue Erde Verlag, 2015

Artikel zu Juttas Arbeit finden sich in folgenden Zeitschriften:
GEO France 8/2016 — „Je suis entrée dans la Transe“. Plongée dans une initiation chamanique. GEO France Extra 08–10/2016
Glauben & Wissen 8/2014 — „Vermittlerin zwischen den Welten.“
GEO Wissen Nr. 53/2014 — „Erkenne dich selbst!“
Bella Nr. 37, Sept. 2013 —“Meine Schamanin schenkt mir Leichtigkeit“.
GEO 3/2013 — „Wenn die Seele auf Reisen geht“ (in verschiedenen internationalen GEO–Ausgaben erschienen)
GEO Special 2/2012 — „Die Geister haben das Wort.“

Film über Juttas Arbeit

Die andere Wirklichkeit von René Gluschek

René Gluschek über den Film: Die Schamaninnen Jutta Qu’ja und Aldona gewährten uns Einblick in ihre Arbeit und antworteten auf unsere Fragen.

Artikel von Jutta Qu'ja

Möchtest du mehr erfahren?
Hier findest du Artikel, die Jutta Qu’ja über verschiedenen Themen veröffentlicht hat.

Jutta: „Hinter der Angst wartet deine Freiheit auf dich.“

Möchtest du deinen Heilungsweg gehen?

Komm ins schamanische Jahr und erwecke deine Kraft. Erfahre Unterstützung auf deinem Weg.
Entdecke, wie viel Mut und Lebensfreude in dir ruht und nur darauf wartet, loszulegen!

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner