Newsletter Jutta Qu'ja  Hartmann, Februar 2019
Liebe Freunde!
Kennst du ihn auch, den Wunsch nach einem normalen Leben?
Und was ist damit gemeint?
Keine Probleme mehr haben? Leben wie die anderen? Nicht auffallen? Niemand der dich fragt, ob du verrückt bist? Niemand der dich zurechtweist, weil du aus der Reihe tanzt?

Doch wie sieht es aus, das normale Leben?
Ich finde, es unterscheidet sich grundlegend von einer Norm.Die ist ja eine Vorgabe, wie etwas oder jemand zu sein hat und davon darf nicht abgewichen werden.
Interessanterweise kommt so eine Regel in der Natur nicht vor. Selbst in den grundlegenden Bauplänen der Natur gibt es keine Norm, stattdessen gibt es Basis–Strukturen und ihre unendlichen Variationen.
Segnende Mutter
Wenn du beispielsweise einen Baum betrachtest und siehst, wie die Äste aus dem Stamm heraustreten und die Knospen am Zweig sprießen, dann kannst du die Grundstrukturen erkennen. Das ist das Muster, nach dem der Baum wächst und seine Knospen treibt.
Doch trotz dieses Bauplans ist kein Baum mit einem anderen identisch. Es ist die Normalität der Natur, dass er sich von allen anderen unterscheidet, einzigartig ist.
Es ist diese Einzigartigkeit, die Variation, die uns Bäume als natürlich wahrnehmen lässt und wir sie als lebendig empfinden. In der Natur ist Vielfalt und Einzigartigkeit normal.

Und wie geht das bei uns Menschen?
Auch wir sind Teil der Natur, ein nicht genormtes Leben ist für uns Menschen ein normales Leben. Dich selber zeigen in deiner Einzigartigkeit wie der Baum, das ist normal und fühlt sich für uns selbst und andere natürlich an.
Der Wunsch nach einem normalen Leben kennt also eine Antwort: Sei du selbst!

Eure Jutta Qu'ja
Juttas Seminare im Februar 2019
5. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie

Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel

7. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie

Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel

9. Februar 2019 — 9.30 Uhr
Schamanische Aufstellungen
bei Jutta, Eifel

10. Februar 2019 — 9.30 Uhr
Schamanische Aufstellungen
bei Jutta, Eifel

13. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie

Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel
16. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Heilungszeremonie
bei Jutta, Eifel

17. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie
bei Jutta, Eifel

21.—24. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Aufstellungen
Albersdorf (Schleswig–Holstein)

28. Februar 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie
Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel
Empfehlung: Sei Du selbst!
 
Möchtest du dich selber erfahren und deine Natürlichkeit stark machen?
Ein schöner Einstieg sind die Schamanischen Schnuppertage:
Wenn du auf der Suche nach Zufriedenheit und Glück bist, gib die Regeln und Vorschriften aus deiner Kindheit ab und fühle dich wieder lebendig.
(Termin: 10. März 2019)
 
Wenn du tiefe Veränderung erfahren möchtest, gehe mit uns auf die intensive gemeinsame Reise durchs Jahr.
Kennenlern–Wochenende 29.—31. März 2019
(nur noch wenige Plätze frei).
 
Copyright: donyanedomam – Fotolia.com
Vorschau März 2019
1.—5. März 2019
Schamanische Lehrzeit, 12. Treffen
Haus Regenbogen

9. März 2019 — 14 Uhr
Infotreffen Regenbogen–Lehrzeit
und Schamanische Lehrzeit

bei Jutta, Eifel

10. März 2019 — 11 Uhr
Schamanischer Schnuppertag
Thema: Kindheit heilen
bei Jutta, Eifel


14. März 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie
Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel


16. März 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie
Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel


17. März 2019 — 9.30 Uhr
Schamanische Aufstellungen
bei Jutta, Eifel
19. März 2019 — 10 Uhr
Schamanische Zeremonie
bei Jutta, Eifel

22. März 2019 — 20 Uhr
Tanzabend
Haus Regenbogen

23.—24. März 2019
Schwitzhütten–Zeremonie
Haus Regenbogen

25. März 2019 — 9 Uhr
Schamanische Zeremonie
Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel

28. März 2019 — 11 Uhr
Schamanische Zeremonie
Unterstützend mitwirken hier
bei Jutta, Eifel

29.—31. März 2019
Schamanische Jahresgruppe — 1. Treffen
Haus Regenbogen
Special: Tanzen wild und frei.

Im Körper –
entsteht die Bewegung
und er folgt
frei, beflügelt, getragen.

Emotionen –
singen, lachen, weinen, schweigen,
freier Ausdruck der Gefühle
im Raum der Musik

Verstand –
macht sich frei – wo ist er?
Die Türen gehen auf,
nie gekannte Weite

Seele –
ich und alle und alles
in Begegnung
grenzenlos

Seele tanzt ihren Feuertanz
und das Selbst –
ist da!

Tanzen im Haus Regenbogen: 22. März 2019 und weitere Abende
sanfte Wirbel im Tanz
Jutta Qu'ja Hartmann
Auf dem Schülen 3
53902 Bad Münstereifel (Hilterscheid)
mobil. (+49) 0177—8477 097
tel. fax. (+49) 02257—958 432
www.quja.de
kontakt@quja.de


Möchtest Du den Newsletter nicht erhalten, so kannst Du dich hier abmelden.

Fotos: Dachs © photocech - Fotolia.com / Kauz © donyanedomam - Fotolia.com
/ sanfte Wirbel © jennyrainbow - Fotolia.com